DER SÜDLICHE GLATTWAL - Meeresfauna der Halbinsel Valdes Patagonien Argentinen

Die Meeresfauna der Halbinsel Valdes

Die Meeresfauna der Halbinsel Valdes

Die Fauna des Meeres, des Landes und der Luft. Unsere Tiere teilen den Lebensraum, in dem sie sich bewegen, miteinander. Auf ihren Wegen hinterlassen sie Spuren von Frieden und Harmonie, und sie bringen Leben hervor in einem Ökosystem, das so empfindlich ist wie die Tierbabys, die im großen Schoß der Halbinsel Valdés geboren werden.


DER SÜDLICHE GLATTWAL (oder SÜDKAPER) EUBALAENA AUSTRALIS

DER SÜDLICHE GLATTWAL (oder SÜDKAPER)
EUBALAENA AUSTRALIS


Zwischen Mai und Oktober besuchen die Südlichen Glattwale unsere Küsten, um sich zu vermehren und ihre Kälber aufzuziehen. Lassen Sie sich auf eine unvergessliche Erfahrung ein und beobachten Sie die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung, ohne vorher etwas über ihr Verhalten, Aussehen und Ernährung gelesen zu haben.




Zwischen Mai und Oktober besuchen die Südlichen Glattwale unsere Küsten

LÄNGE
Ausgewachsenes Männchen: 14 m
Ausgewachsenes Weibchen: 15 m

GEWICHT
Ausgewachsenes Männchen: 40 Tonnen
Ausgewachsenes Weibchen: 45 Tonnen



Wie auch alle anderen Walarten unternimmt der Südliche Glattwal zwei Wanderungen pro Jahr: eine trophische oder Nahrungswanderung in zooplanktonreiche Regionen in der Nähe der antarktischen Konvergenz, sowie eine Paarungswanderung in wärmere, küstennahe Regionen, die ruhiger und von den widrigen Wetterbedingungen abgeschirmt sind, die auf dem offenen Meer herrschen und für die Walkälber gefährlich sein könnten. Der Südliche Glattwal hat einen weiten Lebensraum im Ozean, in dem er im Laufe seines Lebens weite Strecken schwimmt. Die im Golfo Nuevo oder im Golfo San José geborenen Kälber kehren nicht zwingend jedes Jahr zu der Halbinsel zurück.

 Südliche Glattwal Halbinsel Valdes

Die Wale haben klar definierte Zonen für ihre Wanderungen im Herbst und im Sommer, bei denen sie jeweils Tausende von Kilometern zurücklegen. Bei der Herbstwanderung, in der Zeit der Fortpflanzung und Aufzucht, wandern sie nach Norden bis zum 20. Breitengrad. Die nördlichste Region Südamerikas, in der Gruppen von Südlichen Glattwalen gesichtet werden, ist die Küste Brasiliens; in Afrika ist dies zwischen Mozambique und Madagascar. Sie kommen aber auch in Australien, Neuseeland und Südafrika vor.

Südlichen Glattwale Halbinsel Valdés
  Einer Erhebung des ICB (Institut zum Schutz der Wale) zufolge wird geschätzt, dass in der Winter-/Frühjahrssaison mehr als 600 Südliche Glattwale zur Halbinsel Valdés kommen, welches die größte Ansammlung von Walen dieser Art in Paarungsgebieten darstellt. Die ruhigen Gewässer des Golfo Nuevo und des Golfo San José sind für die Walkälber, wenn sie das Atmen erlernen, besonders geeignet, und sie sind auch für die paarungsbereiten Wale sehr anziehend.



RGENTINISCHEN PATAGONIEN.

Wenn der Dezember kommt, ziehen sich die Tiere in die Nahrungszonen zurück, die in etwa im Saum des 55. Breitengrades liegen, wo die Wassertemperatur in dieser subantarktischen Region im Sommer steigt und somit die Vermehrung von Krill, dem Hauptnahrungsmittel dieser Wale, begünstigt. Im Gegensatz zu den Delfinen, die eine Sozialstruktur mit engen Bindungen haben, bilden die Wale keine Gruppen, sondern sind als Einzelgänger unterwegs.


Walbeobachtungen Halbinsel Valdes

Walbeobachtungen Patagoniien Argentinen In den Paarungs- und Aufzuchtgebieten kann man sie in kleinen Kopulationsgruppen von bis zu 6 Tieren beobachten, die sich nach der Paarung wieder auflösen, oder auch Mutter-Kind-Einheiten, deren Beziehung nach der Entwöhnung des Kalbes während der nächsten Paarungswanderung der Mutter endet. Der Südliche Glattwal springt häufig und verweilt auch lange Zeit mit der Schwanzflosse über Wasser. Indem er mit seinen Flossen und dem Schwanz auf die Wasseroberfläche schlägt, erzeugt er eine wahre Meeresschaumexplosion. Die Wale sind sehr neugierig und richten sich häufig in einer vertikalen Position auf, die auch als „Spionageposition“bekannt ist.

Südlichen Glattwale Halbinsel Valdés

ERNÄHRUNG Die Nahrung besteht hauptsächlich aus antarktischem Krill. Der Südliche Glattwal frisst aber auch Larven verschiedener wirbelloser Tiere, Fischlarven und Organismen vom Meeresgrund. Während man viele Jahre lang geglaubt hat, dass die Wale in Paarungsgebieten fasten, weiss man heute – dank der Beobachtungen von Kapitänen der Beobachtungsboote und Analysen des Kotes – dass die Wale sich während ihres Aufenthaltes im Golf der Halbinsel Valdés von Zooplankton (Hummerlarven, Ruderfußkrebse und einige in der Region vorkommende Krillarten) und Grundorganismen ernähren. Maximale gemessene Tauchtiefe für diese Art: 184 m Längster Tauchgang ohne Atemholen: 50 Minuten in Nahrungsgebieten (in den Paarungsgebieten dauern die Tauchgänge selten länger als 10 Minuten).

Walbeobachtungen Patagonien Argentinen

 Im Unterschied zu den Delfinen, die Zahnwale (Odontoceti) sind, gehören die Südlichen Glattwale zur Unterordnung der Bartenwale (Mysticetos), die wenige sehr große Wale umfasst, von denen der größte der Blauwal ist, der länger als 30 Meter werden kann. Die Südlichen Glattwale unterscheiden sich von den anderen Walarten in verschiedener Hinsicht, aber der sichtbarste Unterschied ist, dass sie keine Zähne, sondern Barten haben. Die Barten sind aus einem flexiblen Material namens Keratin (das selbe Material, aus dem auch unsere Fingernägel und Haare sind), mit einer glatten äusseren Kante und einem zerfaserten Inneren, das der Mähne eines Pferdes ähnelt.

Walbeobachtungen Halbinsel Valdés

Die Barten hängen vom Oberkiefer herunter und sind hervorragende Filter, die Nahrung durch Filtrierung des Meerwassers zurückhalten. Der Südliche Glattwal besitzt zwischen 220 und 260 Barten, die über den Oberkiefer verteilt sind. Die Barten in der Kiefermitte können bis zu 1,80 Meter lang werden.


Unsere kleine Eco Hotel wurde die grünste Hotel in Argentinien im September 2012 vergeben  Unterkunft buchen Das Hotel befindet sich im Ort Puerto Pirámides, Patagonien Argentinien, eingebettet in das Naturschutzgebiet der Halbinsel Valdés, einem Weltnaturerbe. e-mail: delnomade@ecohosteria.com.ar

Wissen mehr über Halbinsel Valdes:

 
Orcas killer whale Season Punta Norte, Penguin Season in Valdes Peninsula Patagonia Argentina Whale Watching Season in Puerto Piramides